• Mark Mattingly

Berlin Carbide | Industriefotografie für produzierendes Gewerbe

Aktualisiert: 18. Nov.


Unsichtbares sichtbar machen - Industiereportagen vom Business Fotograf

Ein Begriff, der mich immer wieder fasziniert hat, ist “Hidden Champion”. Dabei handelt es sich um Formen, die eine gesamte Branche dominieren, mitunter Weltmarktführer sind und dennoch unter dem Radar der Öffentlichkeit existieren. Oft liegt das daran, dass diese Unternehmen kein Endkundengeschäft betreiben und Produkte oder Halbzeuge herstellen, die wiederum von anderen Kunden aus Industrie verwendet oder weiterverarbeitet werden. Viele der fest im Alltag der Menschen etablierten Annehmlichkeiten wären ohne diese Produkte der fertigenden Industrie jedoch nicht denkbar.

Hände eines Arbeiter beim Messen eines Bolzens mit einer analogen Bügelmessschraube

Hartmetallkompetenz aus dem Herzen der Hauptstadt

Ein Paradebeispiel hierfür ist die Firma Berlin Carbide mit Sitz im beschaulichen Berlin Reinickendorf. Die zur Gühring KG gehörende Firma ist spezialisiert auf die Fertigung von Rohlingen aus Hartmetall, die als Ausgangsmaterial für Hochleitungswerkzeuge für Industrieanwendungen, vornehmlich Hochleistungsbohrern und Fräsköpfen zur Metallbearbeitung, dienen. Haupt- und Verwaltungsgebäude im Bauhaus Stil und die Werkshalle sind von einer idyllischen Parkanlage umgeben.

Halleneingang der Firma Berlin Carbide in Berlin

Langfriste Zusammenarbeit, die ideale Ausgangssituation

Die Firma Gühring mit Sitz in Albstadt ist seit vielen Jahren ein geschätzter Kunde, für den ich eine Vielzahl unterschiedlicher Aufträge erfolgreich umgesetzt habe. Unter den bisherigen Business Fotoshootings waren Teamfotos und Gruppenbilder der Mitarbeiter sowie der Businessportraits der Geschäftsführung, eine Kampagne rund um das inhouse Azubi Programm und die Erstellung von Aufnahmen der Standorte in ganz Deutschland.


Hochwertige Corporate Fotografie als langfristiges Investment

Die Bilder aus diesem Business Shooting werden in den unternehmenseigenen Bilderpool aufgenommen und nach Bedarf sowohl in Katalogen, Geschäftsberichten und auf den verschiedenen Webseiten und Onlinepräsenzen des Unternehmens verwendet.

Dabei muss berücksichtigt werden, dass die Aufnahmen in einer Vielzahl verschiedener Medien und Formate, vom Banner für die Website über das Story-Format auf Instagram, verwendet werden. Als erfahrener Businessfotograf berücksichtige ich entsprechenden Formate, ebenso wie extra Platz um das Motiv herum, zum späteren Einfügen von Text und anderen Elementen im späteren Layout. Eine große Motivauswahl ist für Businesskunden immer von großem Vorteil.


Die Gühring KG ist mit über 70 Produktions- und Servicezentren einer der weltweit führenden Hersteller von rotierendem Werkzeug zur Metallbearbeitung. Das Traditionsunternehmen mit knapp 8000 Mitarbeitern weltweit blickt auf eine 120-jährige Firmengeschichte zurück und ist durch eine 100%ige Fertigungstiefe bestens für die Zukunft gerüstet.


Ein hoher Anspruch an sich selbst und an die Businessfotografie

Als Unternehmen mit zukunftsorientierter Struktur und Kernkompetenzen entlang der gesamten Wertschöpfungskette legte man entsprechend großen Wert auf eine professionelle Außendarstellung. Das auf mehrere Tage angesetzte Industrieshooting wurde im Vorfeld so organisiert, dass die einzelnen Fertigungsschritte jeweils dann fotografiert werden konnten, wenn sie stattfanden. Eine Inszenierung der Arbeitsprozesse ist bei der Fertigung hochpräziser Bauteile schwer möglich und erforderte entsprechend eine saubere Taktung der Motive. Das Augenmerk lag, neben der Darstellung der technischen Schritte, auf der Kommunikation der Kernkompetenzen, angefangen bei der eigenen Herstellung des Ausgangsmaterials, über die Möglichkeiten der Herstellung beliebiger Sonderformen und die hohen Ansprüche und Fähigkeiten im Bereich Analyse und Qualitätskontrolle.






Prozesse verstehen und mit technischen Einschränkungen umgehen können

Wichtig ist bei der Erstellung von Corporate Industriefotos, neben der Ästhetik der Aufnahmen, das Verständnis für den jeweiligen Arbeitsschritt und die technisch korrekte Darstellung innovativer Verfahren und Anlagen. Eine zusätzliche Herausforderung stellen die hochempfindlichen, teils optischen Sicherheitssystem der Fertigungsanlagen dar. Besonders moderne CNC Anlagen reagieren auf grelles Licht, dass bei Kurzschlüssen oder Feuer innerhalb der Maschinen entstehen würde, mit der sofortigen Abschaltung oder einem Notprogramm zur Vermeidung weiterer Schäden. Diese Sensoren werden auch durch Blitzlicht aktiviert. Da bei hoher Auslastung der Anlagen ein Produktionsstopp nicht infrage kommt, wird bei den Aufnahmen auf künstliches Licht und Blitze verzichtet und rein mit Available Light gearbeitet. Es entstehen durch diese vermeintliche Einschränkung authentische Industrie-Aufnahmen, jenseits von künstlichem Hochglanz, die gerade bei B2B Partnern Vertrauen schaffen und der Bildwelt einen modernen Industriereportage-Charakter verleihen.



Business Fotografie, abgestimmt auf die Bedürfnisse von Industriekunden:

Die hier gezeigte Industriereportage wurde über den Zeitraum von 2 Tage vor Ort in der Fertigung des Kunden aufgenommen. Kunden aus dem produzierenden Gewerbe sind darauf angewiesen, dass man zeiteffizient und ohne störenden Einfluss auf die Produktion arbeitet. Voraussetzung ist eine lückenlose Abstimmung im Vorfeld mit klarer Definition der Motive/Stationen. In diesem Fall stand uns ein Mitarbeiter zur Seite, der uns durch das Werk begleitet hat und die einzelnen Prozesse nach Bedarf erläutert hat. Die hellen Räumlichkeiten boten die Möglichkeit Arbeitsprozesse authentisch darzustellen, ohne Verwendung von künstlichen Lichtquellen.

​Inhalt, Look und Verwendung der Bilder werden im Vorgespräch geklärt, gerne auch bei einem Vor-Ort-Termin.​

Der Turnaround kann individuell abgestimmt werden und beträgt im Normalfall 14 Tage.






28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen